Tag der Offenen Türe 2017

Am Samstag den 07.10.2017 hat das Werk der Technischen Services St. Pölten anlässlich seines 110-jährigen Bestehens die Tore für Mitarbeiter und ihre Familien sowie alle Eisenbahnfans geöffnet, die schon immer einmal wissen wollten, wie die Instandhaltung tonnenschwerer Schienenfahrzeuge abläuft.
 
Das Werk St. Pölten blickt heute auf eine bewegte Geschichte zurück. Wo am 1. Mai 1907 mit insgesamt 52 Arbeitern mit den Arbeiten an Dampflokomotiven, Personen- und Güterwagen begonnen worden ist, steht heute eine moderne Werkstätte für die Instandhaltung von Reisezugwagen, Dieselfahrzeugen und zahlreichen Fahrzeugkomponenten. Pro Jahr werden am ÖBB TS-Standort St. Pölten von aktuell 509 MitarbeiterInnen rund 150 Revisionen an Personenwagen und Dieselfahrzeugen durchgeführt, sowie unter anderem 150 Dieselmotoren, 500 Drucklufterzeugungsanlagen, 70 Getriebe oder 11.000 Sitze aufgearbeitet.
 
Im Rahmen der Veranstaltung bot die Betriebsfeuerwehr wieder kulinarische Leckerbissen an. Neben Kotelett, Bratwürste und Pommes konnte man auch bei Kaffee und Kuchen gut verweilen. 
Die Kameraden unserer BTF mussten wieder einmal ihr organisatorisches Talent unter Beweis stellen. Nicht nur dass innerhalb kürzester Zeit das Gebäck zu Ende ging waren auch, wegen des großen Besucherstromes, Bratwürste Mangelware. Es dauerte nur kurze Zeit und schon lagen neu organisierte Würstchen auf dem Grill. Der Reinerlös dient zur Kameradschaftspflege. ( Weihnachtsfeier / Feuerwehrausflug ) 
Am Samstag den 07.10.2017 hat das Werk der Technischen Services St. Pölten anlässlich seines 110-jährigen Bestehens die Tore für Mitarbeiter und ihre Familien sowie alle Eisenbahnfans geöffnet, die schon immer einmal wissen wollten, wie die Instandhaltung tonnenschwerer Schienenfahrzeuge abläuft.
 
Das Werk St. Pölten blickt heute auf eine bewegte Geschichte zurück. Wo am 1. Mai 1907 mit insgesamt 52 Arbeitern mit den Arbeiten an Dampflokomotiven, Personen- und Güterwagen begonnen worden ist, steht heute eine moderne Werkstätte für die Instandhaltung von Reisezugwagen, Dieselfahrzeugen und zahlreichen Fahrzeugkomponenten. Pro Jahr werden am ÖBB TS-Standort St. Pölten von aktuell 509 MitarbeiterInnen rund 150 Revisionen an Personenwagen und Dieselfahrzeugen durchgeführt, sowie unter anderem 150 Dieselmotoren, 500 Drucklufterzeugungsanlagen, 70 Getriebe oder 11.000 Sitze aufgearbeitet.
 
Im Rahmen der Veranstaltung bot die Betriebsfeuerwehr wieder kulinarische Leckerbissen an. Neben Kotelett, Bratwürste und Pommes konnte man auch bei Kaffee und Kuchen gut verweilen. 
Die Kameraden unserer BTF mussten wieder einmal ihr organisatorisches Talent unter Beweis stellen. Nicht nur dass innerhalb kürzester Zeit das Gebäck zu Ende ging waren auch, wegen des großen Besucherstromes, Bratwürste Mangelware. Es dauerte nur kurze Zeit und schon lagen neu organisierte Würstchen auf dem Grill. Der Reinerlös dient zur Kameradschaftspflege. ( Weihnachtsfeier / Feuerwehrausflug ) 
 

 

Kontakt

BTF ÖBB Werk St. Pölten web.oebb@gmx.at