Räumungsübung im Lehrlingsheim 2014


Allgemeines

Um das rasche und sichere Verlassen eines Gebäudes im Brandfall zu gewährleisten, wird eine Räumungsübung einmal jährlich lt. AStV (§ 45 /5  §12 /3)  durchgeführt.

Um dies für alle im Gebäude befindlichen Personen gefahrlos zu ermöglichen, fand am 25.11.2014 um ca. 16.00 in der Lehrwerkstätte St.Pölten eine Brandalarm/Räumungsübung statt.

Ziel dieser Übung ist, ein geordnetes Verlassen der Arbeitsstätte und das Einfinden der Mitarbeiter/Schüler auf dem Sammelplatz.

Als Übungsannahme wurde von der Betriebsfeuerwehr TS St. Pölten (BTF) im ersten Stock in der Teeküche mit dem Nebelgerät verraucht bis der Brandmelder (Rauchmelder) über die Brandmeldeanlage den Alarm erkannte. Die Sirenen, die im gesamten Gebäude gut hörbar waren, gaben den Alarm. Über die Einsprechstelle im Büro des Heimleiters wurden die Mitarbeiter/Schüler angewiesen sich am Sammelplatz einzufinden. Die Räumung des Objektes wurde in ca. 5 Minuten durchgeführt. Die Räumungshelfer kontrollierten die Vollzähligkeit der Schüler laut Anwesenheitsliste.

Die BTF war mit einer Tanklöschgruppe und weiteren 5 Mann zur Vorbereitung ins Lehrlingsheim angerückt.

Die Brandbekämpfung wurde mit  schwerem Atemschutz und HD Rohr zur vollsten Zufriedenheit vom KDT der BTF Hr. Martin Schifko absolviert.

Nach der Räumungsübung wurde eine Nachbesprechung mit KDT Hr. Martin Schifko, Heimleiter Hr. Gerhard Laister und dem BSB abgehalten.

Verbesserungsvorschlag: Ein Parallelanzeiger der Brandmeldeanlage im Büro der Heimleitung, damit auch im Büro abgelesen werden kann welcher Brandmelder in welchem Stockwerk und Raum angeschlagen hat, damit weitere Maßnahmen sofort getroffen werden können.

 

Kontakt

BTF ÖBB Werk St. Pölten web.oebb@gmx.at